INTRO_DE

WER SIND WIR?

Die musikalischen Wege der vier aus Südeuropa stammenden Musikerinnen des Constanze Quartetts sollten allesamt in der kleinen, doch weltweit einmaligen Musikmetropole Salzburg zusammenführen. Die Geburtsstadt Mozarts mit ihrem unverwechselbaren klassischen Flair wurde für die unterschiedlichen Temperamente aus Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland der ideale künstlerische Nährboden, um zu einer gemeinsamen musikalischen Sprache zu finden. Die daraus entstehenden Interpretationen, die mit ihrem mediterranen Charme mitreißend, frisch und beseelt zugleich wirken, begeistern jedes Mal aufs Neue vielfach sowohl Zuhörer und als auch Zuschauer.

Nach einem erfolgreichen Live-Auftritt bei Radio France in Paris im Jahr 2018, folgte mit der Platzierung als Finalisten des Kammermusik Wettbewerbes “Eugène Ysaÿe” in Liège ein weiterer Erfolg. Im vergangenen November erspielte sich das Quartett beim internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb in Düsseldorf einen 3. Preis.

Auch auf die erste Cd-Produktion des jungen Ensembles in Zusammenarbeit mit dem deutschen Label CPO darf man gespannt blicken. Erstmals kommt es zur Gesamtaufnahme sämtlicher Streichquartette von Felix Draeseke, einem deutschen Komponisten und Vertreter der Neudeutschen Schule, sowie Zeitgenosse von Franz Liszt, Richard Wagner und Johannes Brahms.

Von der österreichischen Tradition beeinflusst, bekam das Quartett bei diversen Meisterkursen und Künstlern wie dem Casals Quartett, Milan Milojicic (Minetti-Quartett), Lavard Skou-Larsen, Christoph Schlüren u.a. weitere Anregungen und Impulse.

Das Repertoire des Ensembles umfasst alle Sparten, legt jedoch einen Schwerpunkt auf noch nicht entdeckte Komponisten vergangener Epochen. Das Constanze Quartett ist regelmäßig zu Gast im Marmorsaal des Schloss Mirabells in Salzburg und wurde mehrfach zu Gastspielen und Tourneen auf Festivals nach Europa und Amerika eingeladen.